Citadel Pinsel

  • Hoi Zäme


    Ich habe seit kurzem wieder angefangen Warhammer zu spielen. Im vergleich zu früher kann ich mir das Hobby nun leisten und ich habe mich gut eingedeckt. :thumbsup:

    Zum Start habe ich mir einige Pinsel von Citadel geholt. Nach dem bemalen nur einer Arkanaut Company und einem Gunhauler machen jetzt zwei meiner Pinsel bereits den Spagat. Ich gebe acht beim reinigen und drücke den Pinsel selbstverständlich nicht wie ein Hornochse auf den Tisch, aber die Qualität der Pinsel ist schon enttäuschend.


    Im Internet bin ich nun auf einige Alternativen gestossen: Da Vinci Rothaar Pinsel Serie 1526Y oder die Raphael Serie 8404


    Habt Ihr Erfahrungen mit Echthaar oder welche Pinsel benutzt Ihr?


    Danke fürs Feedback und bleibt gesund<X


    Damion

  • Der Tactica bietet dir im O-Shop genau die Sorte DaVinci Pinsel an o.o


    http://www.tacticagames.ch/sho…otmarderhaar-einzeln.html


    Ich weiss nicht, auf welchem Niveau du malst, aber grundsätzlich sind diese DaVincipinsel sehr gut. Es gibt eigentlich zwei Wege zu gehen. Entweder du bist dir bewusst, dass du einen grossen Verschleiss hast an Pinsel und nimmst günstigere Varianten wie Lupri oder Army Painter Pinsel, und ersetzt halt relativ regelmässig, oooooder du kaufst dir Künstlerpinsel für ungefähr 20 Stutz pro Pinsel, die zwar besser sind, aber im falschen Umgang auch kaputt gehen.


    Btw. die DaVinci-Pinsel aus dem Tactica haben diesbezüglich ein ausserordentlich gutes Preis-Leistungsverhältnis.


    Aber Pinsel spalten hat für mich weniger etwas mit der Pinselqualität zu tun, sondern mehr mit der Handhabung. Malst du mit GW Farben unverdünnt? Weil ich kenn das Problem eigentlich nur davon, da du sie entweder verdammt viel auswaschen musst, um das Risiko zu minimieren, dass die Farbe in die Stahlkappe gerät, und du dabei die Haare mit dem Waschen und Trocknen zerstörst. Und das hast du bei wenig verdünnten Farben.


    Mein Tipp: der Wasserbecher von GW hat Geometrien, die für die Pinselreinigung optimiert wurden. An den Wellen am Fuss des Bechers kannst du die Farben abstreichen und die seitlichen Ritzen sind für die Bildung einer neuen Spitze gedacht.

  • Oh wo fange ich da an...

    GW Pinsel sind inzwischen leider wie Designerkleidung... du zahlst für den Namen, nicht mehr die Qualität (wobei die wieder etwas besser ist, als sie mal war).


    Vorweg

    Ich male schnell und schmutzig, meine Pinsel müssen also sehr sehr viel aushalten!

    Mir ist wichtig, dass sie lange halten, gute Spitzen haben und im Bedarfsfall auch sehr sauber malen.


    Zu den Pinseln, die der Tactica auch noch zu bieten hat:

    Army Painter Pinsel (Kunst- oder Echthaar)

    Das sind meine Wash-, Drybrush-, Stippling- und Missbrauchspinsel, vor allem die Kunsthaar.

    Die sind günstig, halten für den Fall sehr gut und es macht nichts, wenn die Farbe mal in die Metallhülse läuft, vor allem die Kunsthaarpinsel können das gut ab und im Zweifelsfall gibts nen neuen.


    Lupri Master Class

    Günstige und recht gute Echthaarpinse, die mit etwas Pflege auch länger halten.

    Die Nutze ich ab und zu, sind sind OK-Gut, halten etwas aus, sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis


    Da Vinci

    Sowohl die normalen, als auch die Maestro sind meine absoluten Favoriten (Maestro ist noch nen Tick besser zum sauberen malen)

    Die Pinsel halten mit etwas Pflege bei mir schon mehr als 1 Jahr, einige 2 Jahre.

    Ich kann sie und auch das Set mit Pinselseife absolut empfehlen.

  • Ich verwende seit ca. 3 Jahren die Davinci Rotmarder Pinseln und bin sehr zufrieden... habe mir auf Weihnachten ein Pinselset von Abteilung 502 gekauft. Darin hatte es 8 Rotmarderhaar Pinsel gut in Rörchen verpackt... das ganze kommt in einem sicken schwarzen Etui um die Pinsel gut zu transportieren... bis jetzt bin ich auch mit den Pinseln von Abteilung 502 sehr zufrieden... auch der Preis mit 48.- für acht Pinsel finde ich in Ordnung... Für die Pflege der Pinseln verwende ich den Brush Cleaner und den Brush Restorer von Vallejo...

  • Danke euch allen für eure Inputs. Ich habe mir auch Gedanken über eine Mischung verschiedener Pinsel gemacht. Ich werde mal schauen welche ich mir neben den Citadel Pinseln noch zutun werde. Irgend was billiges zum verballern oder Brushen und dann etwas luxuriösere für die Details. :)


    Malst du mit GW Farben unverdünnt?

    Ich verdünne die Farben eigentlich immer. Meistens immer 2 Teile Farbe und ein Teil Wasser. Aber du hast schon recht ich muss meine Pinsel schon ziemlich stark auswaschen. Evtl. ist genau das mein Problem.



    Mein Tipp: der Wasserbecher von GW

    Ja, den habe ich bereits auf meiner Einkaufsliste. Danke für die Erklärung mit den Rillen und dem Boden - das wusste ich nicht.



    Für die Pflege der Pinseln verwende ich den Brush Cleaner und den Brush Restorer von Vallejo...

    Das ist gut zu wissen, vor allem das Ding mit dem Restorer. Ich wusste nicht mal das es sowas gibt.^^


    Somit muss ich demnächst mal eine Bestellung aufgeben - ich hoffe Ihr habt noch was an Lager ohne nachbestellen zu müssen ;)


    Gruss Damion

  • Ich würde am ehesten feine Aquarellpinsel aus Rotmarderhaar empfehlen. Da gibt es verschiedene Marken, speziell für Modellbau gemacht sind bpw. jene von Italeri. Ansonsten wirst du im Künstlerbedarf fündig, zB bei Bösner. Deren Hausmarke eignet sich vorzüglich zum Figuren anmalen und die Haare bleiben bei guter Pflege jahrelang spitz und geschmeidig.

    Zur Pflege kann ich als Hobby-Kunstmaler dir folgende Tipps geben:

    -Auswaschen nur mit Wasser, bei starken Verschmutzungen mit nachfettender Kernseife. Die Seife zuerst mit den Fingern aufschäumen, dann die Pinselspitze damit einreiben. Keinesfalls Lösemittel oder Putzverdünner verwenden!

    -Nach dem Auswaschen die Farbe aus dem Pinsel "herausschwingen".

    -Wenn nötig mit Haushaltspapier, einem möglichst feinen Lappen (zB Mikrofaser- oder Seidentuch) den Pinsel fein abtrocknen.

    -Nach der Reinigung Daumen und Zeigefinger anfeuchten und am Nasenflügel reiben, um mit dem so entstehenden Talg die Pinselspitze einzureiben. und wieder in Form zu bringen. Mag komisch klingen, hält die Haare aber wunderbar geschmeidig!

  • Habe wegen diesem Thread auch neue Pinsel gekauft mit dem Becher. Ich habe dennoch das Problem Gefühl, das schon nach einmal malen der dünnste Pinsel nicht mehr spitz ist, sondern sich schon beginnt zu teilen. Ich achte eigentlich immer auf Farbe, Maltechnik usw. Und habe auch gleich mit Seifechiste gewaschen. Keine Ahnung was ich falsch mache...

    Dropfleet Commander - Shaltari & UCM
    Dropzone Commander - Shaltari & The Resistance
    X-Wing
    40k - Eldar & Harlequins

  • Es kommt immer drauf an für was man den Pinsel braucht. Die Pinsel von GW und speziell die Shade Pinsel haben eine super Kapazität, darum nehm ich die immer für Washes/Contrast. Aber für den Rest nimm ich nur Da Vinci oder Lupri. Leider hatte ich mit Citadel Pinsel auch schon die Erfahrung, dass sie sehr schnell unbrauchbar sind.

  • Habe einbisschen recherchiert und meine pinsel mal richtig ausgewaschen. Danach in heissem wasser zur spitze geformt und zum schluss mit haar conditioner geschmeidig gehalten. Bin kein profi und jetzt kommen evtl. alle und verfluchen mich dafür aber seit der totur klappt es super mit der spitze^^