Boro's Scharmützel

  • Hallo zusammen. Meine Hired Swords-Crew hat letzte Woche ihre ersten 20 SS Spiele bestritten. Und möchte kurz berichten.
    Mein erstes Spiel war gegen Jotun's Neverborn. Die Crew Aufstellung sah folgendermassen aus.




    Outcasts Hired Sword’s (Boro)


    • Taelor (Oathkeeper, Howling Wolf Tatoo)


    • Ronin


    • Ronin


    • Ronin


    Neverborn (Jotun)


    • Barbaros


    • Baby Kade


    • Illuminated


    • Terror Tot


    Ich wählte Murder Protege und Vendetta als meine Schemes. Ich dachte ich sei besonders Schlau das Selbe Modell als Ziel auszusuchen. Nämlich den Illuminated. Mein grauer Ronin sollte die Vendetta durchführen. Jotun wählte Vendetta (Das Ziel war mein roter Ronin) und Frame for Murder (Baby Kade sollte für 3 Siegpunkte geopfert werden). Als Strategy wählten wir Turf War (Hardcore Henchman-Regeln) Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Draufgängerisch wie sie nun mal ist, stürmte Taelor mit Oathkeeper vor und tötete den Illuminated in der ersten Runde.
    :thumbsup:

    Dummerweise noch bevor ich mit meinem grauen Ronin auf ihn geschossen hatte (Was eigentlich der Plan war). Somit war dieser Siegpunkt von Vendetta schon mal verloren. Aber ich sammelte immerhin ein paar Punkte.




    Leider war Taelor nun völlig umzingelt. Barbaros pushte sie in die Fänge von Baby Kade der durch die Nähe des Terror tots so viel Schaden anrichtete, dass Taelor leider schon bald das Zeitliche segnete.
    ;(


    Auch mein gelber Ronin wurde schnell abgemurkst und das einzige was ich noch töten konnte war Baby Kade, was Jotun weitere 3 Siegpunkte wegen frame for Murder einbrachte. Tja. Dumm gelaufen... :S





    Der Sieg ging also an Jotun, mit 10 zu 5 Siegpunkten.


    MFG
    Boris

  • Mein zweites Spiel war gegen Kielari. Wir spielten ebenfalls nach Hardcore Henchman-Regeln (Strategy always Turf War) und nahmen 4 Schemes zur möglichen Auswahl (Assassinate, Murder Protege, Vendeta, Frame for Murder)


    Armeegrösse: 20 SS


    Outcast Hired Swords (Boro)


    - Taelor (Oathkeeper, Howling Wolf Tatoo)
    - Ronin
    - Ronin
    - Ronin



    Ten Thunders (Kielari)


    - Fuhatsu (Upgrade?)
    - Yamaziko
    - TT Brother
    - Thunder Archer



    Diesmal dachte ich, ich hätte aus dem letzten Spiel gelernt, hielt mich für besonders schlau und wählte Murder Protege und Frame for Murder. Ziel für Murder Protege war Yamaziko und für Frame for Murder wollte ich meine Taelor in den Tod schicken (Das hatte letztes Mals so gut funktioniert, mir aber keine Punkte eingebracht). Kielari wählte Vendetta und Assassinate. Als Ziel wählte er für beides Taelor. Nur wusste ich das leider nicht.



    In der Ersten Runde suchte ich Deckung hinter einem Turm, da ich mich vor dem Verrückten mit Gatling fürchtete. Dieser versuchte sich jedoch nur in optimale Schussposition zu bringen. Nach der Aktivierung aller Figuren konnte Kielari aber, dank dem Upgrade auf Fuhatsu, noch mal seinen TT Archer aktivieren und mit dem red Joker meinen gelben Ronin wegschiessen. Ich habe ihn nicht mal mehr für Soulstones opfern können. ;(


    Im zweiten Zug gewann ich glücklicherweise die Initiative und Taelor stürmte wutentbrannt mitten in die gegnerischen Reihen. Mit ihrer Hammerreichweite von 3" schaffte sie es Yamaziko, Fuhatsu und den TT Archer zu engagen. So fand sich Kielari seiner Fernkampfstärke beraubt und meine Ronin konnten sich unbehelligt ebenfalls ins Getümmel stürzen.
    Die nächsten zwei Runden liefen für mich. Taelor tötete Yamaziko und auch der Archer segnete das zeitliche. Nur einer meiner Ronin wurde von seinen erlittenen Qualen erlöst und für von mir für zwei Karten geopfert.


    Im 5 Zug stand es 6 zu 4 für mich. Und dann begann ich den grossen Fehler. Ich wusste nicht welche Schemes Kiealari noch verborgen hielt und machte mir auch nicht gross Gedanken darum. Ich wollte meine Taelor unbedingt noch sterben lassen um zwei Punkte für Frame for Murder zu bekommen. Dies gelang mir auch. Ich löste sie aus dem engagement und sie wurde prompt von Fuhatsus Gatling durchlöchert. Dies brachte mir zwar 2 Siegpunkte, aber Kielari bekam dafür 4! Dumm gelaufen. Wenigstens schaffte es mein letzter Ronin noch den TT Brother zu töten. Sonst hätte Kielari sogar noch knapp gewonnen. So endete ein sehr unterhaltsames Spiel wo das Schlachtenglück hin und her kippte.


    Das Spiel endete in einem Unentschieden 8 zu 8 Siegpunkte.