Beiträge von Kielari

    Meine Frau und ich kümmern uns um unser Neugeborenes holy

    Die Massnahmen sind hier noch nicht so schlimm dass man uns eingesperrt hat, aber ich darf schon mal von zu Hause aus arbeiten, um das Risiko einer Ansteckung zu verringern :thumbsup:

    Die Ruhezeit werde ich vorerst mal nutzen um nach Klopapier zu suchen, und meine Battletech Minis und WHU Warbands fertig zu machen.

    Ich hatte zuerst nicht richtg alles durchgelesen, dachte darum du hattest ein Zenithal Highlight gemacht damit du anschliessend mit Contrast Farben drüber malen kannst und so automatisch helle und dunkle Stellen hervorhebst. Mag den Trick mit dem Greif.

    Mag das Farbschema und finde die MIni sehr sauber, musst nur aufpassen dass du die Farben an den richtigen Stellen hast; momentan sieht es so aus, als wäre das rechte Bein die Farbe vom Umhang und nicht von der Rüstung holy


    Weiter so! Und keine Sorge um das Tempo, man wird immer schneller bevor man besser wird :thumbsup:

    Ich mag das Schwert, ist richtig gut gelungen.

    Finde aber es fehlt etwas Kontrast; es gibt ausser dem Schwert nicht wirklich etwas, was das Auge anzieht, kein Fokuspunkt.

    Aber es könnte auch am Bild und der Beleuchtung liegen.

    Ich sehe deine schlaflose Nächte waren wieder sehr produktiv :P

    Hast du die Bases der Geister magnetisiert? Die anderen Diorama-Boxen hatten bisher alle Slots für die Bases.

    Ich bin ebenfalls Anfänger und möchte gerne mitmachen :prost:

    Muss mich allerdings noch gut durch die Regelwerke lesen, insbesondere Total Warfare.


    Zu den Turnierregeln habe ich noch eine Frage: was ist mit 3/4er Pilot gemeint?

    Ist das ein Pilot mit Gunnery 3 und Piloting 4, den wir gratis bekommen, an Stelle vom Default Pilot mit G 4 und P5?


    Und müssen wir unsere eigene Mech Record Sheets mitbringen, oder wird für die auch gesorgt?

    Es ist mittlerweile schon sehr, sehr lange her, da habe ich noch Mechwarrior und Mechwarrior 2 auf PC gespielt, aber Erfahrung mit dem Tabletop hatte ich noch nie.

    Konnte mir die mInis auch nie richtig schmackhaft machen, die Modelle von Iron Wind fand ich irgendwie... so... na ja... :hmmm:


    Die Modelle aus dem neusten Battletech Set sehen allerdings sehr schick aus, und das Design ähnlich zu dem, was man aus Mechwarrior Online kennt.

    Ich habe mich also mit dem grün und weiss der Federated Suns Armored Cavalry mal vertraut gemacht, und angefangen meine Mechs für die heisse Saison bereit zu machen.

    Natürlich braucht es zuerst Scouts, also habe ich mal ein Locust als erster an Strand geschickt :red:


    35857126dd.png


    Weitere werden natürlich folgen.

    Ich hoffe bis zum Turnier Mitte Juni noch zwei bemalt zu haben, um eine komplette Gruppe spielen zu können.

    Hallo Beam!


    Was die Bilder angeht kann ich dir empfehlen, den Blitz auszuschalten und so viel natürliches Licht wie möglich zu nutzen. Falls du Englisch für verstehst, kannst du dir die Tips von Tabletop Minions auf YouTube anschauen:

    https://youtu.be/oZtE6HWXg0E


    Falls das mit dem natürlichen Licht nicht klappt, kannst du dir immer noch ein Lichtzelt überlegen und entweder eine selber bauen, oder eins kaufen (z.B. Foldio). Auch hier bieten die Minions Hilfe auf YouTube:

    https://youtu.be/HWxUeYXfeI4

    Als Hintergrund für solche Boxen eignen sich Bilder von Nebulas o.ä. bestens und wenn du durch die Schaukästen hier im Forum blätterst wirst du sehen wie das aussieht, da einige von uns solche Lösungen bereits anwenden :)


    Was die Minis betrifft muss ich zugeben dass sie für mich dreckig wirken, was wohl mit deiner grosszügigen Anwendung von Washes zu tun hat. Auf dem Mantel von deinem Captain ist das gut sichtbar :(

    Ich würde eher die Minis sauber bemalen und danach mit Witterungseffekte arbeiten. Man findet im Netz etliche Tutorials wie man z.B. Rost, Kratzer und abgenutzte Kanten nachbilden kann. Es ist deutlich erkennbar dass du sauber malen kannst und es ist schade, dass Ergebnis mit Washes zu ruinieren :(


    Weiss gehört leider zu den Farben, wie auch gelb, die keine grosse Deckungskraft haben, und so nur durch mehrere Schichten gut kommen (darum ist es gut die Farben zu verdünnen). Man kann vorbeugen, in dem man mit anderen Farben eine oder mehrere Zwischenschichten aufbaut, damit das weiss besser aussieht (z.B. Ein deckendes grau oder sandbraun unter dem weiss). Und mein persönlicher Tip zum Thema weiss: es muss weiss aussehen, nicht zwingend weiss sein. Wenn du genug Kontrast hast kann ein Detail weiss wirken, ohne komplett weiss bemalt zu sein.

    Gewöhne dir an reines weiss nur für Highlights zu nutzen ;)


    Ich hoffe hiermit genug geholfen zu haben ^^

    Falls du Zugang zu einer Airbrush hast, kannst du es mit einer farbigen Lasur versuchen. Das grüne Rohr in mehreren dünnen Schichten in anderen Farben lasieren.
    Eine andere Alternative wäre, mit einer Textilfarbe zu arbeiten und das Rohr reintauchen. Funktioniert zumindest für durchsichtige Resin Teile. Vielleicht nicht gleich alle auf einmal, falls es schief geht :whistling:

    Hallo Riroro13,
    Hier mal die wichtigsten Unterschiede zwischen der neusten und vermutlich deiner Edition:

    • Charaktermodelle schliessen sich nicht mehr Trupps an, sondern sind immer als Einzelgänger unterwegs; dafür gibt es Grundregeln die dem Charakter helfen zu überleben (so dass sie nicht als Ziel gewählt werden können), und Sonderregeln (z.B. für Scharfschützen) die es erlauben, Charaktermodelle als Ziele zu wählen.
    • Characktermodelle besitzen auch Fähigkeiten, die sie auf andere Modelle und Trupps in der Nähe verteilen können (z.B. Trefferwürfe wiederholen für Trupps die sich innerhalb von 6" vom Modell befinden), ähnlich wie bei Warmachine. So ist es möglich, sogenannte "Castle Armies" zu bauen, wo ein Kern von Charaktermodelle die verschiedene Aura-Boni verteilen, von Trupps die davon profitieren können umzingelt ist.
    • Transportfahrzeuge sind nicht mehr einem Trupp oder einer Einheit zugewiesen, und es können mehrere Modelle aus verschiedenen Einheiten im gleichen Transport mitfahren, solange die Kapazität nicht überschritten wird (wenn ein Panzer eine Kapazität von z.B. 12 Modelle hat, dürfen einen 10er Trupp und zwei Charakter mitfahren).
    • Modelle werden nicht mehr sofort ausgeschaltet (die sogenannte "instant death" Regel gibt es nicht mehr); die Waffen haben einen Schritt zurück zur 2. Edition gemacht und können zum Teil mehrere Schadenspunkte anrichten (also 2, 3 oder W3, W6, usw.). Es kann dadurch immer noch vorkommen, dass ein Modell so sofort ausgeschaltet wird (weil es mehrere Schadenspunkte von eimen Treffer erleidet), aber nicht mehr weil es Widerstand 4 hat und von einem Stärke 8 Schuss verwundet wird.
    • Fahrzeuge haben keine Panzerung und keine Schadenstabelle mehr, sondern haben Profile wie normale Modelle; sie haben eine Anzahl Lebenspunkte, einen Widerstand, einen Rettungs- bzw. Rüstungswurf und haben teilweise Profile wo die Werte schlechter werden, je mehr sie Beschädigt sind (so dass sie z.B. schlechter Treffen und langsamer bewegen). Es ist aber immer noch so, dass sie nicht so einfach zu beschädigen sind und schwere Waffen dafür notwendig sind. Fahrzeuge laufen auch nicht mehr die Gefahr lahmgelegt zu werden, wenn sie durch Gelände fahren.
    • Verpatzte Moraltests haben nicht mehr zur Folge, dass Modelle davon rennen, sondern verursachen lediglich zusätzliche Verluste (dies kann natürlich dazu führen, dass ein Trupp komplett ausgelöscht wird).
    • Armeen werden mit Detachemente aufgebaut, wo jedes Detachement eine eigene Auswahltabelle hat und dafür auch unterschiedliche Mengen an Command Points gewähren, die für Sonderbefehle ausgegeben werden können. Es gibt Sonderbefehle die generell jedem zugänglich sind, es gibt aber auch solche die spezifisch nur für eine Fraktion oder Armee sind. Dies hat zur Folge, dass man seine Armee möglichst so aufbaut, dass man auf gewünschte Sonderbefehle zugreifen kann, oder dass man möglichst viele Befehlspunkte bekommt. Durch die Detachemente ist es auch nicht mehr so umständlich, Armeen mit Alliierten zu bauen (z.B. ein Det. mit Space Marines und eins mit Astra Militarum in der gleichen Armee).

    Es gibt natürlich viel mehr, aber ich glaube diese Liste gibt eine gute Übersicht über dem, was sich am meisten geändert hat.
    Mir gefällt die aktuelle Edition sehr gut, und ich habe selber auch wieder angefangen, nachdem ich bei der 5. Edition aufgehört habe.
    Ich hoffe also du findest wieder dein Weg zurück in WH40k und dabei auch viel Spass hast :D

    Ich teile deine Meinung, daß deutsche FAQ ist falsch.
    Das englische FAQ definiert dass die Namen der Karten maßgebend sind, und dass eine Übersetzung dabei nicht hilft, eine zweite gleiche Karte ins Deck zu holen.
    Du hast zwei Karten die auf Deutsch anders heißen, aber regeltechnisch sind es zwei Supremacy Karten.
    Vielleicht sollte man eine Ergänzung in die Turnier Regeln vom 20.10 schreiben und erläutern, welche Karten (Name und Nummer) als "gleich" zählen.

    Muss leider gestehen, die Kombination der Farben ist nicht so meins, aber die Haut am Hunter ist dir sehr gut gelungen! :thumbsup:

    Und hier noch meine Entry für die neue Runde.
    Hat sogar schon das Spielfeld gesehen, und hat sich auch gut geschlagen.


    Chaplain mit Sprungmodul!



    Ich habe für die Schriftrollen und Knochenteile etwas mit wet blending experimentiert.
    Man sieht es zwar nicht so sehr, weil die Bereiche ja so klein sind, aber ich bin mit dem Endeffekt zufrieden.


    Enjoy eat